Eine bunte Vielfalt

Bei der Beantragung von Visa wird man immer wieder mit den verschiedenen Visumkategorien konfrontiert. Damit Sie einschätzen können, welches das richtige Visum für Ihren Reiseanlass ist, führen wir die verschiedenen Typen nachfolgend mit einer kurzen Erläuterung auf.

Generell werden Visa für den kommerziellen Besuch (Geschäftsgespräche, Vertragsunterzeichnungen, Messebesuche, Montage, Technikeinsatz, Praktika) eines Landes und den nicht-kommerziellen Besuch (kulturelle und wissenschaftliche Aufenthalte, Teilnahme an Sportwettbewerben und kulturellen Veranstaltungen, Studienaustausch) unterschieden. Für beide Reiseanlässe kann zur Beantragung des Visums eine Einladung nötig sein.

Die jeweiligen Anforderungen finden Sie unter den Visumbestimmungen des gewünschten Ziellandes.

Arbeitsvisum Reisezweck: Arbeitsaufnahme im Zielland. Arbeitgeber ist eine Firma im Zielland. Die Tätigkeit wird vom Zielland aus bezahlt, oder übersteigt eine maximal zulässige Aufenthaltsdauer.
Besuchervisum Reisezweck: Dieses Besuchervisum ist für all jene Reisenden gedacht, die den Besuch einer Privatperson (bzw. von Freunden oder Verwandten) im Zielland planen. Die Unterlagen, die zur Beantragung vorgelegt werden müssen, richten sich nach dem Aufenthaltsstatus der Person, die man besuchen möchte und der Dauer des geplanten Aufenthaltes.
Employmentvisum (gibt es nur für Indien) Reisezweck: Technischer Einsatz im Zielland (Montage / Reparatur / Installation). Die Tätigkeit wird von Deutschland aus bezahlt.
Geschäftsvisum Reisezweck: Geschäftliche Besprechungen im Zielland. Die Tätigkeit wird nicht vom Zielland aus bezahlt.
Konferenzvisum Reisezweck: Teilnahme an einer internationalen Konferenz im Zielland, nicht Firmenintern sondern auf der Regierungs-, bzw. Ministerieller Ebene.
Studentenvisum Reisezweck: Ein oder mehrere Auslandssemester bei einer im Zielland anerkannten Institution (Universität / Hochschule o.ä.). Das Visum ist meistens für die Dauer des Studiums gültig.
Touristenvisum Reisezweck: Private Reise (Urlaub) im Zielland.
Transitvisum Wird bei einer Durchreise (bzw. einem Stopp / Umsteigen) zum eigentlichen Reiseziel beantragt.
Crew-Visum Kann nur für die Besitzer einer gültigen Crew-ID-Card beantragt werden (Fluggesellschaft / Rederei o.Ä.), die beruflich regelmäßig ins Zielland reisen.
Entry-Visum (gibt es nur für Indien) Ist eine Visumkategorie für Familienmitglieder einer Person, die mit einem Arbeitsvisum (siehe oben) dauerhaft entsendet wird.
Journalistenvisum Wird professionellen Journalisten / Fotografen / Kameraleuten erteilt, die beruflich ins Zielland reisen.
Montagevisum Reisezweck: Technischer Einsatz im Zielland (Montage / Reparatur / Installation). Die Tätigkeit wird nicht vom Zielland aus bezahlt.
Praktikumvisum Reisezweck: Praktikum bei einem Unternehmen im Zielland. Wird nicht bei allen Ländern als spezielle Visakategorie definiert.
Projektvisum Reisezweck: Durchführung von besonderen offiziellen Projekten auf der Staatsebene (z. B. für Indien im Energie- und Stahlsektor).
Sportvisum Reisezweck: Teilnahme an den offiziellen Sportveranstaltungen im Zielland. Eine offizielle Einladung ist erforderlich.
Technikervisum Reisezweck: Technischer Einsatz im Zielland (Montage / Reparatur / Installation). Die Tätigkeit wird nicht vom Zielland aus bezahlt.

Nach oben