NEWS

01.05.2019

China-Visumantrag ab 10.05. nur noch online

China

Die chinesische Regierung stellt nun – analog zu den indischen und russischen Visaanträgen - auch in Deutschland auf ein verpflichtendes elektronisches Antragsverfahren um. In der Phase des Übergangs, die am 09.05. endet, darf entweder der alte oder der neue Visumantrag abgegeben werden.

Ab dem 10.05. müssen alle Visumanträge über die Webseite des Chinese Visa Application Centers erfasst werden, völlig unabhängig davon, in welcher Stadt nachher das eigentliche Visum beantragt wird.

Der Abfrageprozess beim neuen Visumantrag ist signifikant umfangreicher als bisher; es handelt sich um einen 9-seitigen Visumantrag (im Vergleich: bisher waren es 4 Seiten). Außerdem sind die Fragen im Antragsverfahren bisher nur auf Englisch und Chinesisch verfügbar. Der Online-Prozess verlangt auch zwingend das Hochladen eines biometrischen Passbilds.

BUSINESS VISUM wird Sie gerne bei diesem neuen Verfahren unterstützen.

Verbunden mit der Änderung des Antragsverfahrens ist auch die Nachricht des chinesischen Konsulats, dass bis auf weiteres die sog. „Same day“-Bearbeitung (also die Ausstellung des Visums am gleichen Tag) abgeschafft wird. Darüber hinaus ist sogar das Aussetzen der Express-Bearbeitung im Gespräch, was zur Folge hätte, dass jedes chinesische Visum mindestens 4 Werktage dauern würde. Dies ist jedoch noch in der Diskussion und wird eventuell auch nur in einigen Konularstädten umgesetzt. Wir werden Sie diesbezüglich auf dem Laufenden halten.

Für weitere Informationen stehen wir unter unseren jeweiligen Servicenummern an unseren Niederlassungen zur Verfügung.